Initiator und Träger sozialer Projekte in Selb. - Diakonieverein Selb

Logo Stadtkirche
Diakonieverein Selb e.V.
FB Button
Wasserzeichen AL
DV Titel
DV Titel
Direkt zum Seiteninhalt
Inhalt
Sitemap:

 > Geschichte
 > Vorstand und Ausschuss




Andreas-Laden  Selb






Aktuelles:

Natur erleben im Seniorenheim:
2000 Euro für den "Sinnengarten"

23.02.2019: Unter fachlicher Betreuung einer Gartentherapeutin entsteht im Selber Paul-Gerhardt-Haus ein besonderer Garten der Sinne. Bald werden die Bewohner/innen bei ihrem Spaziergang im Garten des Heimes Blätter, Blüten und auch Früchte verschiedener Pflanzen mit allen Sinnen erfassen können. Unser Verein unterstützt das Projekt mit 2000,- Euro.

Projekte 2018:
10.425,- Euro für soziale Hilfen bereitgestellt

Dank der Erlöse aus unserem "Andreas-Laden" konnten wir 2018 mit insgesamt 10.425,- Euro wieder zahlreiche Hilfen gewähren und soziale Projekte fördern. Damit erhöht sich die Summe aller Zuwendungen seit Vereinsgründung 2006 auf über 241.000,- Euro.

Andreas-Laden:
Sozialräume modernisiert

Wer bei uns ehren- oder hauptamtlich arbeitet, soll sich wohlfühlen und hat Anspruch auf die bestmögliche Gestaltung des Arbeitsplatzes. Endlich konnten wir die Personalküche und das WC sanieren und neu einrichten. Dafür haben wir 11.500,- Euro aufgewendet.

Mitgliederversammlung 2018:
Vorstand und Ausschuss neu gewählt

22.10.2019: Entsprechend der Satzung mussten für die nächsten vier Jahre Vorstand und Ausschuss neu gewählt werden. Die  Mitgliederversammlung bestätigte Annett Kotterer als 1. Vorsitzende. Neu dabei sind Helmut Lockenvitz als 2. Vorsitzender, Franziska Küttner als Schriftführerin, Katharina Osterwald und Dorothea Schmid als Beisitzerinnen sowie Nelson Mauricio als Rechnungsprüfer. Erika Eckoldt, Beate Lenk und Kristian Toball haben sich nicht zur Wiederwahl gestellt.
Der Verein konnte das Geschäftsjahr 2017 mit einem Plus von 16.733,93 € abschließen. Genehmigt wurde ferner der Planhaushalt für 2018, der Einnahmen in Höhe von 187.000 € bei Ausgaben in Höhe von 183.800 € vorsieht.  
Was wir tun

Wir planen, fördern und betreiben soziale Projekte und Hilfsangebote in Selb und Umgebung. In Erfüllung unserer Satzung engagieren wir uns vor allem für Kinder, Jugendliche und alte Menschen.
Unser größtes Projekt ist derzeit unser Second-Hand-Kaufhaus "Andreas-Laden". Sein Betrieb ist auf viele helfende Hände angewiesen.

Alle Menschen, die in Selb und Umgebung wohnen oder zu Gast sind, können die Angebote des Diakonievereins in Anspruch nehmen, ganz gleich welcher Religion oder Nation sie angehören.

Die aktive Vereinsarbeit wird von derzeit 8 angestellten und 17 ehrenamtlich Mitarbeitenden getragen.

Warum wir es tun

Die Mitglieder und Mitarbeitende des Vereins engagieren sich gemeinsam unter vielfältigen Gesichtspunkten:

Wir wollen
  • ...Gemeinschaft erleben, Wertschätzung erfahren.

  • ...Freizeit "spenden" für ein sinnvolles soziales Engagement.

  • ...dort helfen, wo in unserer Nachbarschaft Armut, Not und Benachteiligung herrschen.

  • ...mit dem Andreas-Laden ein Konzept zur weiteren Nutzung von ausrangierten Konsumgütern verwirklichen und zur Müllvermeidung beitragen.

  • ...eine günstige Einkaufsmöglichkeit für alle schaffen.

Wir sind Diakonie

Die Diakonie ist die "Abteilung Sozialarbeit" der evangelischen Kirche. Mit unserem Anliegen, Menschen in Not tatkräftig zu helfen, bilden wir ein Fundament der diakonischen Gemeinde.

Den christlichen Aufruf zur Nächstenliebe eher durch Handeln als durch Worte einzulösen, ist unsere Stärke.

Wir erfüllen diesen Auftrag in Form vielfältiger sozialer Hilfen und Projekte.
Wir reagieren offen und flexibel auf Hilferufe und Anregungen, denn wir sind ein kleiner Verein mit kurzen Kommunikationswegen.

Unter dem Dach der Diakonie können wir unsere Ideen und Projekte gemeinschaftlich und gut betreut verwirklichen.

Uns gefällt, dass die Diakonie offen ist für alle Hilfesuchenden, ganz egal, welche Hautfarbe, Herkunft oder Religion sie haben.

Geschichte

Der Diakonieverein Selb wurde 2006 neu gegründet. Er ging aus dem Selber "Verein für Gemeindekrankenpflege e.V." hervor, dessen Vereinszweck der Betrieb einer Sozialstation (häusliche Krankenpflege) war. Da jedoch die Sozialstation zum Jahreswechsel 2005/2006 unter die Trägerschaft des Diakonischen Werkes Selb-Wunsiedel kam, verlor der Verein seinen Vereinszweck und wurde aufgelöst.

Der neu gegründete Diakonieverein entschied, seine künftige Arbeit auf eine gemeinwesenorientierte Sozialarbeit hin auszurichten. Die Satzung von 2006 gibt hierfür 3 Aufgabenbereiche vor:

  1. Begleitung und Betreuung dementiell erkrankter Menschen.
  2. Betreiben eines Sozialladens und einer Tafel.
  3. Unterstützung der kirchlichen Jugendsozialarbeit.

Diese Ausrichtung bestimmt bis heute alle Hilfen und Projekte, die der Verein initiiert und fördert.
Der Vereinszweck "Tafel" konnte bisher unberücksichtigt bleiben, da in Selb bereits ein Tafelprojekt unter anderer Trägerschaft konzipiert wurde.

 

Vorstand und Ausschuss:

Der gegenwärtige Vorstand und Ausschuss wurden 2018 gewählt.
Die nächste Neuwahl wird satzungsgemäß 2022 sein.


(Auf dem Foto fehlt Gerhard Engelbrecht)

1. Vorsitzende:          Annett Kotterer   (auch Geschäftsführerin)    
                        
2. Vorsitzender:         Helmut Lockenvitz

Schriftführerin:          Franziska Küttner

Kassiererin:               Dr. Christiane Herten

Rechnungsprüfer/in:   Gerhard Engelbrecht,
                                Nelson Mauricio

Beisitzer/innen:    Wilfried Erhard,
                          Dr. Hermann Kunze,
                          Katharina Osterwald
                          Dekan Dr. Volker Pröbstl,
                          Dorothea Schmid,
                          Bettina Wilde-Gebhardt
Finanzierung

  • Der Verein trägt sich selbst.
  • Sämtliche Personal- und Sachkosten sowie alle Aufwendungen für Projekte und Hilfen werden aus den Erlösen des Andreas-Ladens sowie aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden finanziert.
  • Der Jahreshaushalt des Vereins hat ein Volumen von durchschnittlich 170.000,- € p.a.
  • Aus den Einnahmen konnten bisher pro Jahr bis zu 20.000,- € für soziale Projekte und Hilfen eingesetzt werden.
  • Der Diakonieverein Selb e.V. ist als gemeinnützig anerkannt.
           
Zurück zum Seiteninhalt